Das Buch des Pargos

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie in allen Orden und Gemeinschaften gibt es Regeln und Leitsätze, so auch bei den Gläubigern des Pargos. Nun sind diese meist nicht öffentlich erhältlich und dem Fremden nur durch gewrüchte, Sagen und Stückwerk bekannt.

Nur initiirte Gläubiger erhalten Einblick in dere Gesamtheit, aber ein paar Informationen mit unbekannten Details oder vagen Wahrheitsgehalt sind dem findigen Ohr durchaus zu hören

[Bittet wendet euch an Benutzer:Lars Wächtershäuser / Dorcas Lastarr falls ihr berechtigtes Interesse an diesen Unterlagen habt)

[Bearbeiten] Die goldene Rolle

Bei den Gläubigern des Pargos spielen "goldene Rollen" wohl eine wichtige Rolle, auf denen die Geschäfte notiert werden.
"Golden" bezieht sich entweder auf den wertvollen Inhalt als auch auf das gelbgüldene Pergament, welches dafür bevorzugt wird.

[Bearbeiten] Die Regeln des Erwerbs

Selbstverständlich hat Pargos als Gott des Handels, der Gesetze und Verträge klare Regeln. Ein hande ist ja ein beidseitiger Vertrag im Rahmen der Gesetze.
Man munkelts es gibt 100 Regeln.

[Bearbeiten] Das Buch des Pargos

Die Gottwerdung des ehemaligen Menschen Pargos sowie seine Erfindung des Handels, werden in disere zetrales Chronik der Gläubiger umfangreich beschrieben.

Persönliche Werkzeuge