Das Ende des zweiten Zeitalters und der Ursprung der Chaosmagie

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Was vorher war, weiter zu "Das Pilcarrische Siegel"...


In den folgenden drei Jahrhunderten erholte sich das Geschlecht der Menschen und das selinische Imperium erhob sich zu Glanz und Glorie - das Menschengeschlecht breitete sich weiter aus und bevölkerte bald große Teile Mittel- und Nordtaneshas. Um der Gefahr neuer Orkkriege vorzubeugen, wurde die Tharnebene fast zur Hälfte mit einem gewaltigen Wehrwall umgeben, da auch die Orks sich wieder von der Weltenschlacht erholt hatten. Diese setzten sich zunächst bewaffnet zur Wehr, konnten aber gegen die Menschen- und Zwergenkrieger, welche die Wallarbeiten beschützten, nicht bestehen. Wieder wollten sich die Orkschamanen zurückziehen und Trolle oder Fürchterlicheres erschaffen. So begannen sie, ihre Zauber zu weben.

Diese Zauber vermochten das Pilcarrische Siegel aber nicht zu durchdringen und die Schamanen waren erstaunt, als sie feststellten, was ihre Zauber scheitern ließ. Also sammelten sie mehr Schamanen, um vielleicht das Siegel zu durchdringen. Es sollte ein mächtiger Zauber gewirkt werden, welcher das Pilcarrische Siegel durchstoßen und vernichten sollte. Als auch dieser Zauber nicht vermochte, das Siegel zu brechen, verselbständigte sich der Zauber und fügte der Barriere zwischen der Domäne Tanebria und dem Dordannok, der Ebene des Chaos, Risse zu. Die Schamanen aber glaubten, das Pilcarrische Siegel durchbrochen zu haben und begannen sogleich, für die Erschaffung von Trollen, Energie aus der vermeintlichen Astralebene zu fokussieren. Die grobe Chaosmagie, welche dabei von ihnen angezogen wurde, kostete jeden der an dem Zauber beteiligten Schamanen das Leben. Die Orks aber glaubten, dass ihre Götter ihnen zürnten und so versuchten die übrigen Orkschamanen, nie wieder solche mächtigen Zauber zu wirken. Die Barriere zum Dordannok war seitdem durchdringbar - nicht nur von der Welt der Sterblichen aus.


... weiter in das dritte Zeitalter zu "Kaskarihn Druus und die Spaltung des Elfenvolkes".

Persönliche Werkzeuge