Der Beginn des selinischen Bürgerkrieges

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Was vorher war, weiter zu "Carestria - Aufstieg einer Insel"...


Etwa zu der Zeit, als Carestria entdeckt wurde, ward in Sel ein Mann geboren, welchem große Bedeutung in die Wiege gelegt worden war. Dieser Mann war Leonis von Coromar, Sohn einer recht reichen Handelsfamilie, der schon früh seinen politischen Geist und seine Redegewandtheit unter Beweis stellte. Bereits mit 21 Jahren wurde er Mitglied des selinischen Rates. Mit 27 wurde er, so war der Lauf der Dinge im selinischen Rat, Vorsteher über den Rat für ein Jahr. Es zeigte sich, das Leonis dieses Jahr wohl nutzte. Schnell sicherte er sich durch großzügige Geschenke und feinsinnige Intrigen viele Gefolgsleute. Durch die reichhaltigen Rücklagen seiner Familie konnte er sich zudem eine recht ansehnliche Anzahl an gut ausgebildeten eigenen Soldaten leisten. Diese ließ er an seinem letzten Amtstag in den großen Ratssaal von Sel einmarschieren. Er nahm alle übrigen Ratsmitglieder fest und setzte seine Gefolgsleute an deren Stelle ein - und Getreue hatte er sich genug verschafft. Als dies geschehen war, trat er vor das selinische Volk und verkündete, dass er eine allgemeine Ratsverschwörung aufgedeckt habe, nach welcher sich die Ratsmitglieder auf Kosten des Reiches bereichert hätten. Er hatte genug Freunde, welche als reiche Handelsherren oder höhere Beamte das Behauptete bewiesen. Um den desolaten Reichshaushalt wieder herzurichten, übernahm er folglich die Regierungsarbeit und ließ zunächst die Landesverbrecher hinrichten. Dann ernannte er sich selbst zum Imperator und schaffte den Rat und die Ratsdemokratie ab. Das selinische Gesetz reformierte er so, dass sämtliche Fäden der Macht bei ihm zusammenliefen. Die Offiziere des glorreichen selinischen Heeres wurden durch Getreue ersetzt, und der Sold der einfachen Soldaten kurzfristig erhöht. Der geringe Widerstand, der sich Leonis entgegenstellte, wurde im Keim erstickt - zu schnell hatte er alle wichtigen Posten unter seine Macht gestellt. Das riesige Imperium war zu schwerfällig geworden, um rechtzeitig reagieren zu können. 30 Jahre herrschte Leonis über das größte Reich Taneshas bis sich der erste Widerstand erhob - im Jahr 1589 nach Gründung Sels erklärte die Provinz Malik, ihre Treue und Loyalität liege beim selinischen Rat und dem selinischen Ratsgesetz. Da nun beides nicht mehr existent war, erklärte es sich für unabhängig. Nun machte Leonis den ersten großen Fehler seiner Laufbahn. Er ließ das selinische Heer nach Malik marschieren, um die Provinz mit Waffengewalt wieder unter seine Herrschaft zu stellen. Als dies bekannt wurde, erklärten Scathia und Pertian offiziell ihre Unterstützung Maliks - und ihre Unabhängigkeit. Leonis akzeptierte auch das nicht. Es kam zum Bürgerkrieg. Dieser sollte beinahe 60 Jahre andauern. 1651 n.S.G. kapitulierten die drei rebellischen Provinzen und unterstellten sich wieder dem selinischen Recht.


... weiter zu "Ta'Eldron - Das Reich der Finsternis".

Persönliche Werkzeuge