Innunuk

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Weit in nördlicher von Tanesha und Beradir aus befindet sich ein Meer, dass man als Ismaar oder als das Eismeer kennt. Selbst an lauen Tagen weht ständig ein kalter Wind über das Meer, der die Eisschollen vor sich hin treibt. Nur die verwegensten Kapitäne der mutigsten Völker haben es jemals gewagt in dieses Meer vorzudringen. Sei es aus Forscherdrang, aus Habgier oder einfach aus Abenteuerlust. Doch die Wenigsten von ihnen kehrten wieder nach Hause zu ihren Familien zurück. So kam es, dass man das Eismeer als sagenumwobenes kaltes und stürmisches Meer sich selbst überlies. Das Eismeer umgibt eine große Landmasse im Norden, den Nordkontinent Innunuk.

Von diesem unwirklichen Land ist nur wenig bekannt. Es scheint hinter den zerklüfteten Küsten vor allem Eis und Tundra zu geben. Man weiß von nordmännischen Kulturen, die möglicherweise die Vorfahren der Bevölkerung von Scathia auf Tanesha sind, die hier vor langer Zeit einmal gelandet sind. Jedoch ist auch ein Stamm gen Süden ausgewandert und hat sich vor einigen Dutzend Jahren im Nordosten des Trellonischen Reiches niedergelassen. Ansonsten gibt es Geschichten über Eiselfen und andere fremdartige Völker. Über die Reiche an sich wenig bekannt.

[Bearbeiten] Länder, Reiche und Regionen auf Innunuk

[Bearbeiten] Karten von Innunuk

Innunuk wurde bisher niemals kartografiert.

Persönliche Werkzeuge