Quincus

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Quincus
ANDERE NAMEN: Menconix, Hartos, Phileston, Sinexa, Phtereus, Ancinorix, Cerbatora, Diphloxtin, Hemistus, Kotaris, Xinexaron, ....
PANTHEON: nein (für ihn selbst nicht von Bedeutung)
ZUGEHÖRIGKEIT: Menschen
ASPEKTE: Dynamik, Eingebung, Erkenntnis, Schnelligkeit, List, Spontaneität, Omnipräsenz

Quincus ist Mann und Frau zugleich und doch keins von beiden.
Er ist Dynamik, ist Eingebung, mühelose Erkenntnis, ist schnell, sprüht vor Geistesgegenwart, Spontaneität und Schläue, und er war stets schon vorher da. Ihn rufen Forscher und Gelehrte an, Magier und Quacksalber, aber auch Boten und Wanderer und schließlich jene, die von List leben. Er ist im gleichen Gebiete der Gegenpart zu Cholest, dem Gott des Ausgleiches und des Wissens, und beide sind ohne einander nicht denkbar. Dargestellt wird er als Figur mit Flügelschuhen oder mit Schmetterlingsflügeln, doch die Darstellungen und Attribute unterscheiden sich stark, da den Anhängern des Quincus stets etwas Neues einfällt.

Obwohl ursprünglich ein Menschengott, gefallen seine Aspekte auch manchen Gnomen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Typische Symbolik

nicht bekannt

[Bearbeiten] Typische Gläubige

Forscher, Magier, Gelehrte, Wanderer, Boten, Listenreiche, geistig Abgehobene

[Bearbeiten] Orden & Glaubensgemeinschaften

nicht bekannt

[Bearbeiten] Typische Glaubensrichtungen

Fast so viele wie Gläubige. Davon gibt es aber zum Glück wenige, da sich die meisten Menschen mit irdischeren Dingen beschäftigen (müssen), um zu überleben

[Bearbeiten] Persönlichkeiten

nicht bekannt

[Bearbeiten] Geschichten & Geschehnisse

nicht bekannt


Letzte Überprüfung am 24.11.2015 durch Lars Wächtershäuser

Persönliche Werkzeuge