Elfenreligion

Aus TanebriaWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Elfenreligion - Glauben und Götter der Elfen und Finsterelfen

Unter den Elfen gibt es viele Arten der Religion oder der „Nichtreligion“. Die meisten „Religionen/Philosophien“ der Elfen verehren jedoch die Natur und deren mannigfaltige Aspekte. Manche Elfen glauben nicht an personifizierte Götter, sondern „direkt an die Natur“. Verbreitete Religionen sind unter anderen der Zweibrüderglaube an Dryeeleth und Durthel oder der Kara-Glauben.
Diese drei Arten der Glaubens („Naturphilosophie“, „Zweibrüderglauben“ und „Kara“) vermischen sind aber in vielen Elfenreichen oder sogar in persönlichen Weltansichten vieler Elfen.

Es gibt kaum bekannte Geschichten, dass die Götter der Gnome irgendwie aus den Zwergengötter und den Elfengöttern entstanden sind. Das hören vor allem Elfen und Zwerge nicht gern und weisen diese Gerücht - sofern sie es jemals gehört haben - als "lächerlich" zurück.


Der Kara-Glauben „Kara“ bedeutet hierbei in etwa so etwas wie „Gemeinschaft (der Götter) (elfisch: Tinudrien)“ mit vielen Göttern oder Teilaspekten, wobei dem elfischen Urvater Daron hierbei eine besondere Bedeutung zukommt


Der Zweibrüderglaube Nach dieser Theologie der Elfen war die Welt schon immer da – sie wurde niemals geschaffen, sondern existiert seit Ewigkeit für die Brüder Dryeeleth und Durthel. Diese beiden Brüder bringen den Lauf des Schicksals und des Lebens in Gang. Dryeeleth repräsentiert dabei das Licht und alles Gute, während Durthel das Dunkel und alles Böse darstellt. Die Elfen glauben, dass sich Dryeeleth und Durthel in einem ewigen Widerstreit befinden, in dem keiner den anderen je besiegen kann. Mal herrscht der eine, mal der andere, aber letztendlich befindet sich alles Sein im Gleichgewicht. Die Hochelfen halten Kampf und Waffen für einen Aspekt Durthels, während die Blutelfen der Meinung sind, dass, wenn beides wohl genutzt und zu Dryeeleths Zwecken verwand wird, es auch von Dryeeleth gar selbst gutgeheißen wird.


Die Finsterelfen Auch bei den Finsterelfen galten ursprünglich die beiden Brüder als die höchsten Götter, wobei Dryeeleth zugesagt wird, dass eigentlich er der alleinige und rechtmäßige Herrscher sei. Auch geben ihnen die Finsterelfen andere Namen. So wird Dryeeleth Thelkran genannt und Durthel wird als Alathar verehrt. Wie bereits erwähnt ist das Verhältnis beider Götter nicht das Beste, was zur Folge hat, dass sich das Geschlecht der Finsterelfen auch oft selbst bekämpft. Im Gegensatz zu den anderen Elfen hat sich bei den Finsterelfen ein Dritte Gottheit etabliert, die in den meisten Reichen sogar dominant bis ausschließlich angebetet wird. Hierbei handelt es sich um die Schwester von Thelkran und Alathar. Sie diente ursprünglich als Mittlerin zwischen ihren beiden Brüdern. Symbolisiert wird sie oft durch arachnoide Wesen und fälschlicher Weise wird sie bei ihren reinen Anhängern als „Mutter“ bezeichnet, was dazu geführt hat, dass in diesen Finsterelfenhäusern, meist die Frauen und meistens die Priesterinnen das Sagen haben.

Persönliche Werkzeuge